Campus Schwerin

FHM Schwerin

Die FHM Schwerin ist ein Standort der staatlich anerkannten, privaten Fachhochschule des Mittelstands (FHM). Am Campus Schwerin bilden wir gleichermaßen wissenschaftlich fundiert und praxisnah in unseren innovativen Bachelor- und Masterstudiengängen Führungskräfte für die Zukunftsbranchen Tourismus und Gesundheit im Speziellen sowie für den Management-Bereich im Allgemeinen aus. 

Studienangebot im Bereich Tourismus

Studiengang Studienform Studienstart
Bachelor of Arts (B.A.) Hotel- und Tourismusmanagement Vollzeit und optional mit einem zusätzliche IHK-Berufsabschluss Oktober

Studienangebot im Fachbereich Wirtschaft

Studiengang Studienform Studienstart
Bachelor of Arts (B.A.) International Business Administration Vollzeit Oktober
Bachelor of Arts (B.A.) Handwerksmanagement Trial Oktober
Master of Arts (M.A.) International Management Vollzeit Oktober

Studienangebot im Bereich Gesundheit & Soziales

Studiengang Studienform Studienstart
Bachelor of Science (B.Sc.) Psychologie Vollzeit Oktober
Master of Science (M.Sc.) Betriebs- und Kommunikationspsychologie Berufsbegleitend Oktober
Master of Medical Administration (MMA) Medical Practice Berufsbegleitend Oktober
Master of Medical Administration (MMA) Clinical Management Berufsbegleitend Oktober

Studienangebot im Bereich Ingenieurwesen

Studiengang Studienform Studienstart
Bachelor of Science (B.Sc.) Wirtschaftsingenieur Berufsbegleitend, Fernstudium Oktober

Fernstudium Schwerin

Studiengang Studienform Studienstart
Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft Fernstudium Februar, Juni & Oktober
Bachelor of Arts (B.A.) Medienmanagement Fernstudium Februar, Juni & Oktober
Bachelor of Arts (B.A.) Sozialpädagogik & Management Fernstudium Februar, Juni & Oktober
Bachelor of Science (B.Sc.) Wirtschaftsingenieur Fernstudium Februar, Juni & Oktober
Master of Arts (M.A.) Mittelstandsmanagement Fernstudium Februar, Juni & Oktober

Unser Team an der FHM Schwerin

Prof. Dr. habil. Torsten Fischer

Prorektor Internationales
Leiter FHM Schwerin
Leiter FHM Studienkolleg

Bildungsmanagement und Erwachsenenbildung

E-Mail: fischer(at)fh-mittelstand.de

Publikationen


Publikationen Prof. Dr. Torsten Fischer

  • Torsten Fischer (1992): Schule als sozialer Körper. Klaus-Neubauer-Verlag, Lüneburg 1992.
  • Torsten Fischer (1993): Instrumente empirischer Forschung in der Pädagogik. Klaus-Neubauer-Verlag, Lüneburg 1993, (2. Auflage 1994).
        Torsten Fischer (1994): Bibliographie Erlebnispädagogik. Verlag "edition erlebnispädagogik", Lüneburg 1994.
  • Torsten Fischer (1999): Erlebnispädagogik. Das Erlebnis in der Schule. Peter-Lang-Verlag, Frankfurt a.M. 1999.
  • Torsten Fischer, Jörg Ziegenspeck (2000): Handbuch Erlebnispädagogik. Von den Ursprüngen bis zu Gegenwart. Julius-Klinkhardt-Verlag, Bad Heilbrunn, 2000.
  • Torsten Fischer (2003): Informelle Pädagogik. Systematische Einführung in die Theorie und Praxis informeller Lernprozesse. Verlag Dr. Kovac, Hamburg 2003.
  • Torsten Fischer, Peter M. Morczek (2004): Pädagogik und Therapie. Einführung in die Theorie und Praxis pädagogischer Therapieformen. Verlag Dr. Kovac, Hamburg 2004.
  • Torsten Fischer (2006, Hrsg.): Hochschule und Erlebnispädagogik. Schneider-Verlag, Baltmannsweiler 2006.
  • Torsten Fischer, Jens Lehmann (2007, Hrsg.): Bewerten-Orientieren-Erleben. 1. und 2. Auflage, Shaker-Verlag, Aachen (3. Auflage 2008).
  • Torsten Fischer, Jörg W. Ziegenspeck (2008): Erlebnispädagogik - Grundlagen des Erfahrungslernens. 2. Auflage, Julius-Klinkhardt-Verlag, Bad Heilbrunn 2008.
  • Torsten Fischer, Norbert Meder (2008, Hrsg.): 30 Jahre pädagogische Freizeitforschung. Janus-Verlag, Köln 2008.
  • Torsten Fischer, André Schulz (2008, Hrsg.): Handbuch Gesundheitstourismus. Grundlagen in Gesundheit, Freizeit und Tourismus. Shaker Verlag, Aachen 2008 (2. Auflage 2009).
  • Torsten Fischer, Jens Lehmann (2009): Studienbuch Erlebnispädagogik. UTB-Verlagsgruppe, Frankfurt/M 2009.
  • Torsten Fischer (2010): Intensivpädagogik im Ausland. Shaker-Verlag, Aachen 2010.
  • Torsten Fischer (2012): Schulführung und Professionalität. Shaker-Verlag, Aachen 2012 (in Vorbereitung).
  • Seit 2006 Herausgeber der Schriftenreihe "Bildungs- und Freizeitwissenschaft" beim "Shaker Verlag" Aachen (mit Jens Lehmann).
  • Seit 2003 Herausgeber der "Zeitschrift für Erlebnispädagogik" beim Verlag "edition erlebnispädagogik" Lüneburg (mit Jörg W. Ziegenspeck).
  • ca. 340 Buchbeiträge, Zeitschriftenartikel, Rezensionen und sonstige Fachpublikationen.

Prof. Dr. habil. Wolfgang Bannuscher

Finanzmanagement und Statistik

E-Mail: bannuscher(at)fh-mittelstand.de

Publikationen


Publikationen Prof. Dr. rer. nat. habil. Wolfgang Bannuscher

    • On a theorem of DEACONESCU (Mitautor G.Tiedt). Rostock.Math.Kolloq. 47(1994), 23-26.
    • On a problem of ASSAD. (Mitautor G. Tiedt) Annales Univ. Sci. Budapest. 37(1994),9-12.
    • Über Gruppen mit genau zwei irreduziblen Charaktergraden II. Mathematische Nachrichten 154(1991),259-263.
    • Über Gruppen mit genau zwei irreduziblen Charaktergraden I. Mathematische Nachrichten 154(1991),253-258.
    • Über Gruppen mit wenigen irreduziblen Charakteren II. Mathematische Nachrichten 153(1991),131-135.
    • Über Gruppen mit wenigen irreduziblen Charakteren I. Mathematische Nachrichten 153(1991), 79-84.
    • Über k-reguläre p-Gruppen. Mathematische Nachrichten 137(1988), 7-17.
    • Über minimale k-irreguläre p-Gruppen II. Beiträge zur Algebra und Geometrie 25(1987),61-78.
    • Über minimale k-irreguläre p-Gruppen I. Beiträge zur Algebra und Geometrie 24(1987),111-123.
    • Über die k-Regularität bei p-Gruppen und p-Gruppen maximaler Klasse. Mathematische Nachrichten 123(1985),323-333.
    • Über direkte Produkte von k-regulären p-Gruppen. Beiträge zur Algebra und Geometrie 18(1984), 101-113.
    • Eine Verallgemeinerung des Regularitätsbegriffes bei p-Gruppen II. Beiträge zur Algebra und Geometrie 12(1982),77-91.
    • Eine Verallgemeinerung des Regularitätsbegriffes bei p-Gruppen I. Beiträge zur Algebra und Geometrie 11(1981),51-63.

      Publikationen Prof. Dr. phil. Ulrike Fergen

            • The Influence of Administrative Structures to the Effectiveness in Destination Management in Rural Areas - the Case-Study of Schwerin Lake District in Western-Pomerania. In: Suni, J. / Komppula, R. (ed.):  Proceedings - Rural Tourism as a Facilitator of Regional Development. (International Conference on Rural Tourism and Regional Development 20th-22nd May in Petrozavodsk, Russia). Joensuu, 2014, p. 47-58.
            • Bucovina as a Tourist Destination and the impact of the recent international financial crisis. Recommendations for a Modern Destination Management Approach in International Destination Marketing. In: Faculty of Economic Sciences and Public Administration - "Stefan cel Mare" University of Suceava (ed.): Tourism Journal ”Revista de turism” (ISSN 18442994). Suceava, 2014, p. 7-14.
            • Verwaltungspolitische Grenzen als Einflussfaktor im Destinationsmanagementprozess ländlich geprägter Destinationen. In: Thimm, T. (Hrsg.): Tourismus und Grenzen. Mannheim 2013, S. 63-75 (= Studien zur Freizeit- und Tourismusforschung, Band 9).
            • Forschungsbericht „Herzsportangebote für Berufstätige“ in Kooperation mit dem Reference and Translation Center for Cardiac Stem Cell Therapy der Universität Rostock. Forschungsprojekt des Netzwerks „Herzgesundheit MV“, ein gefördertes Projekt des Wirtschaftsministeriums MV im Rahmen des Ideenwettbewerbs Gesundheitswirtschaft, 2013.
            • „Die Gesundheitswirtschaft im demographischen Wandel – Branchenübergreifende Netzwerke im Destinationsmanagementprozess ländlich geprägter Destinationen“, Kongressbeitrag zur Schweriner Wissenschaftswoche unter dem Titel „Die demografische Chance“ am 22.10.2013, Schwerin.
            • Novel technologies as challenges for the positioning of tourist destinations: Bucovina as a new tourist destination in a globalised world. In: Kagermeier, A. / Saarinen, J. (ed.): Transforming and Managing Destinations: Tourism and Leisure in a Time of Global Change and Risks. Mannheim 2012, p. 131 - 143 (= Studien zur Freizeit- und Tourismusforschung, Vol. 7).
            • Dualität von Geographie und Ökonomie in der Tourismuswissenschaft, dargestellt mittels interdisziplinärer Ansätze im Gesundheitstourismus.  Kongressbeitrag zum 15. Kolloquium der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft (e.V.) DGT in Innsbruck 2011. In: Zehrer, Grabmüller (Hrsg.): Tourismus 2020 + interdisziplinär / Herausforderungen für Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft (zugleich: Schriften zu Tourismus und Freizeit, Bd. 12). Berlin. S. 137-152.
            • Dokumentation „Markt-, Zielgruppen, Angebots- und Wettbewerberanalyse“ für das Projekt Freizeitpark Belasso Schwerin, in Kooperation mit SD consulting services, Berlin, im Auftrag der Stadtwerke Schwerin GmbH, Schwerin 2012.
            • Abschlussbericht „Neustrukturierung der Organisation des Zielgebietes Schweriner Seenlandschaft“, im Rahmen des Projektes „Entwicklung einer Destinationsmanagementorganisation in der Schweriner Seenlandschaft“ in Kooperation mit der Stadtmarketing Schwerin und der Profil GmbH, Schwerin 2012.
            • Dokumentation zur Analyse der Tourist Informationen im Zielgebiet „Schweriner Seenlandschaft“ im Rahmen des Destinationsmanagementprozesses, Schwerin 2011.
            • Freizeit und Tourismus als Gesundheitsträume. Erste Ergebnisse der Studie Gesundheitstourismus, Wellness, Medical Wellness & Co. aus Sicht der Kunden und Anbieter. Kurzfassung des Vortrags auf dem 3. Landespräventionstag Mecklenburg-Vorpommern (23. Marktplatz Gesundheit: „Leben und erholen im Gesundheitsland MV“), am 14.Mai 2011.
            • Abschlussbericht des Projektes: Medical Wellness – Qualität für Mecklenburg-Vorpommern. Gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern aus Mitteln des „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE) zur Förderung von Vorhaben der Gesundheitswirtschaft Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin 2010.
            • Projektbericht: Untersuchung von Arbeitsmöglichkeiten für psychisch erkrankte Menschen in der Hotellerie und in sonstigen Unternehmen in Schwerin; Forschungsprojekt für die Anker Sozialarbeit gemeinnützige GmbH, Schwerin 2010/2011.
            • Die Gäste überraschen. Der Sommer nach der Buga: Wie Schwerin bei den Gästen punkten kann. Eine Analyse, Schweriner Volkszeitung, 20.04.2010.
            • Die Bedeutungszusammenhänge von Freizeitverhalten, Gesundheitseinstellungen, Prävention und Tourismus. Dokumentation einer Gäste- und Unternehmensbefragung in Berlin, Schwerin 2010 (wissenschaftlicher Evaluationsbericht).
            • Die Bedeutung der Bundesgartenschau 2009 für die Destination Schwerin. Eine Gästestrukturanalyse zur Bewertung und Nutzung der Angebote und Einrichtungen auf dem Bundesgartenschau-Gelände, in Schwerin und in der Region. Evaluation der Untersuchung und Forschungsbericht, Schwerin 2010 (wissenschaftlicher Evaluationsbericht).
            • Interdisziplinäre Tourismuskompetenzen in Theorie und Praxis. Dokumentation des Forschungsprojektes „Interdisziplinarität im Tourismus“ des Studienschwerpunktes „Tourismusmanagement“ am Baltic-College Schwerin 2009.
            • Heilbäder und Kurorte in der Krise? Strukturwandel als Chance. Eine Untersuchung des strukturellen Wandels im deutschen Heilbäderwesen und eine Gästestrukturanalyse am Beispiel der rheinland-pfälzischen Staatsbäder. Bedingungen und Perspektiven für eine zukunftsorientierte Destinations- und Kurortentwicklung, Dissertation, Trier 2006.
            • Die aktuellen Entwicklungsprozesse im deutschen Heilbäderwesen und die Strategien der Akteure. Studie im Rahmen der Dissertation „Heilbäder und Kurorte in der Krise - Strukturwandel als Chance“, Universität Trier, Trier 2005 (wissenschaftlicher Evaluationsbericht).
            • Burzinski, Matthias/Fergen, Ulrike: Freizeitregion Emscher-Lippe. Dokumentation zur Untersuchung der touristischen und freizeitrelevanten Potenziale der Region Emscher-Lippe, in Kooperation mit der MSP GmbH, Dortmund/Recklinghausen 2004.
            • Evaluation und Dokumentation der Gästebefragung am Flughafen Hahn. Studie zur Ermittlung des Gästepotenzials, im Auftrag des Ministeriums der Finanzen, Mainz 2003/2004.
            • Dreas, Susanne/Fergen, Ulrike: Bürgerzufriedenheit und Lebensqualität in Lüchow. Dokumentation der Befragungsergebnisse im Rahmen des Lüchower Stadtmarketing-Prozesses, im Auftrag der Hanseatischen Akademie für Marketing und Medien, Hamburg 2003.

                   

                  Prof. Dr. Ulrike Fergen

                  Freizeitmanagement mit den Schwerpunkten Gesundheit und Tourismus

                  E-Mail: fergen(at)fh-mittelstand.de

                   Publikationen

                  Prof. Stephan Gerhard

                  Hospitality Development

                  E-Mail: gerhard(at)fh-mittelstand.de

                  Publikationen

                  Publikationen Prof. Dr. Stephan Gerhard

                  • Investment Ranking Hotellerie Deutschland & Österreich
                  • Trendgutachten Hospitality
                  • Betriebsvergleich Hotellerie & Gastronomie
                  • Gastronomieranking Deutschland
                  • Diverse Beiträge in Fachbüchern über Hospitality Marketing, Development etc.

                  Prof. Wolf-Dieter Hasenclever

                  Angewandte Wirtschaftsethik und Nachhaltigkeit mit dem Schwerpunkt Entrepreneurship 

                  E-Mail: hasenclever(at)fh-mittelstand.de

                  Publikationen

                  Publikationen Prof. Wolf-Dieter Hasenclever

                  • 2015: Sustainable Entrepreneurship: Unternehmergeist und nachhaltige Entwicklung als zentrale Aufgabe für das Bildungswesen. In: Schriftenreihe der FHM Heft 6: Values for Future S. 63 ff.  ISBN-Nr. 978-3-937149-56-1
                  • Reformpädagogik heute: Wege der Erziehung zum ökologischen Humanismus, Peter Lang Verlag, ISBN 3-631-46193-3.
                  • 2014: zusammen mit Sven Ripsas: „Entrepreneurship Kultur mit nachhaltiger Ausrichtung: Bedingung der Möglichkeit einer Wende zur nachhaltigen Ökonomie“, in: Jahrbuch Nachhaltige Ökonomie 2013/2014, S. 381 ff., Hrsg.: s.o.
                  • 2013: „Differentielles Management in der Wirtschaft: Adäquate Methode in einer fluiden Gesellschaft“.  www.hasenclever-consulting.de/differentielles-management-in-der-wirtschaft-adaquate-methode-in-einer-fluiden-gesellschaft/.
                  • 2012: “HED- A Step Toward Genuine Sustainable Development”, Jakarta Post, South China News, April 2012.
                  • 2012: “Ökologischer Humanismus- Zur Grundlage einer Ethik der Nachhaltigen Ökonomie”, in: Jahrbuch Nachhaltige Ökonomie 2011/2012, S.199 ff. Hrsg. Holger Rogall, Hans-Christoph Binswanger, Felix Ekardt, Anja Grothe, Wolf-Dieter Hasenclever, Martin Jänicke, Karl Kollmann, Nina Michaelis, Hans G. Nutzinger, Gerhard Scherhorn.
                  • 2010: „Mehr Eigenverantwortung für eine effektive Lernorganisation“ in: Pädagogische Führung 4/2010 S. 129.
                  • 2009: “Qualitätsmanagement im Tourismus“,in: Handbuch Gesundheitstourismus, Hrsg. Torsten Fischer, Andre Schulz. Shaker Verlag, ISBN 978-3-8322-7053-7.
                  • 2007: „Reformpädagogik und ökologischer Humanismus als Weg ethischer Erziehung“, in Bewerten, Orientieren, Erleben, Hrsg. Torsten Fischer, Jens Lehmann, Shaker Verlag, ISBN 978-3-8322-6180-1 S. 339 ff.
                  • 2007: „Die Idee verankern- erste Schritte in die Praxis“ in: Eigenverantwortliche Schule – ein Leitfaden, LinkLuchterhand, Hrsg. Bernd Busemann et al. ISBN 978-3-472-07062-7, S. 50 ff.
                  • 2006: „Betriebliche Berufsausbildung- Impulse für Wachstum und Arbeit in Deutschland“, in: W&b; Zeitschrift für Berufsbildung 01/06.
                  • 2001: „Ökologischer Humanismus“ in: „Leben und Arbeit“ 1/2001. 
                  • 2000: „Ökologischer Humanismus- zur Wertediskussion aus pädagogischer Sicht“, In: Jahrbuch Ökologie 2001, Beck, München, ISBN 3 406 45925 0.
                  • 1998: „Vom neuen Humanismus zum ökologischen Humanismus“, in: Max Bondy, Reden an junge Deutsche, Hrsg.: Schule Marienau 1998.
                  • 1998: „Ökologischer Humanismus als Schulkonzept im internationalen Kontext“, In: Beispiele, Heft 1/98 , S. 34 ff., Friedrich-Verlag, Hannover.
                  • 1997: „ Globalisierung und Ökologischer Humanismus“, in: Marienauer Chronik, Heft 50, 09/1997.
                  • 1997: Petra Kelly und die Grünen - Das Verschwinden des Charismas. In: Petra K. Kelly.  Lebe als müßtest du morgen sterben. Zebulon Verlag, ISBN 3-928679-29.
                  • 1995: „Wohin und Wozu“,  Ökologische Ethik - eine Antwort auf die Wertekrise in der Erziehung? In :Pädagogische Führung, 6. Jahrgang, Heft 6, S. 180 ff. - Luchterhand-Verlag, Neuwied-Berlin.
                  • 1994: „Selbstorganisation und Selbstverantwortung durch Inszenierung“ in : Das Ende der Hierarchien, Skirl/Schwalb (Hrsg.), ISBN 3-409-18738-3.
                  • 1993: „Ökologischer Humanismus und Reformpädagogik“, in: Konzepte und Erfahrungen Bd. 7, Hrsg.: Vereinigung deutscher Landerziehungsheime.

                  Prof. Dr. Petra Wolfert

                  Unternehmensmanagement

                  E-Mail: wolfert(at)fh-mittelstand.de

                  Publikationen

                  Publikationen Prof. Dr. phil. Petra Wolfert

                    • E.V. Khomitch, P. Wolfert: Unternehmenstraditionen als Managementfaktor. In: Schriftenreihe der FHM Bielefeld (Heft6) 2016 zum Jahresmotto der FHM: Values for future ; S.21- 46.: http://www.fh-mittelstand.de/fileadmin/pdf/Schriftenreihe/Heft6_web.pdf
                    • P. Wolfert: Am Anfang war die IDEE-DER Ideenwettbewerb GLOCAL. Ein Resümè. In: Schriftenreihe der FHM Bielefeld (Heft6) 2016; S.73-79.
                    • P. Wolfert: Interview zu den Themen Unternehmensnachfolge-Nachhaltigkeit-Innovation mit der Firma BÖRLIND. In: Schriftenreihe der FHM Bielefeld (Heft6) 2016; S.167-169
                    • P. Wolfert, E.V. Khomitch.: Prospects of Development of Business Economics as a Scientific Discipline. The Journal of Philosophy and Social Sciences – 2012, Nr. 3–4. Erschienen in russischer Sprache: http://www.ffsn.bsu.by/ffsn.files/science/journal/nom_ph&ss.html
                    • Prof. Dr. P. Wolfert: Wissenschaftstheorie. Handout und Skript zum Studienmodul (Teil1) Baltic College, WS 2010/2011 (35 Seiten).
                    • Prof. Dr. P. Wolfert: Kosten- und Leistungsrechnung II . Handout und Skript zum Studienmodul Baltic College, SS 2010 (40 Seiten).
                    • Prof. Dr. G. Burosch/Dr. P. Wolfert: Integriertes Rechnungswesen. Handout und Skript zum Studienmodul Baltic College, WS 2008/2009 , WS 2010/2011 (40 Seiten).
                    • Prof. Dr. G. Burosch/Dr. P. Wolfert: Kosten- und Leistungsrechnung I . Handout und Skript zum Studienmodul Baltic College, WS 2007/08, WS 2010/2011 (80 Seiten).
                    • Prof. Dr. G. Burosch/Dr. P. Wolfert: Finanzbuchhaltung II Handout und Skript zum Studienmodul Baltic College, SS 2007, SS 2009, (70 Seiten).
                    • Prof. Dr. G. Burosch/Dr. P. Wolfert: Finanzbuchhaltung I . Handout und Skript zum Studienmodul Baltic College, WS 2006/07, WS 2007/08 , (44 Seiten).
                    • Prof. Dr. G. Burosch/Dr. P. Wolfert: Grundlagen der BWL. Handout und Skript zum Studienmodul Baltic College, WS 2006/07, WS 2007/08 , (83 Seiten).
                    • Studienintegrierte Projektmodule im Kontext praxisorientierter Bachelor-Studiengänge (Arbeitstitel). In: Schriftenreihe zur Freizeit- und Bildungswissenschaft. Band 5, Shaker-Verlag 2011 (in Vorbereitung).
                    • Wolfert, P.: Determinismus und Komplexität.13. Tagung des Arbeitskreises Philosophie und Naturwissenschaften der Universität Rostock .In: Rostocker Philosophische Manuskripte (1990) Heft 31.
                    • Wolfert, P.: System und Ganzheit. Komplexitätsdiskussion. In: Rostocker Philosophische Manuskripte (1989) Heft 30.
                    • Wolfert, P.: Philosophische Aspekte der Erkenntnis objektiver Gesetze durch die Physik. Dissertation. Rostock, 1988.
                    • Wolfert, P.: Philosophische Probleme der Erkenntnis und Formulierung von Gesetzesaussagen objektiver Gesetze durch die Physik. Eine Arbeitsstudie für eine Dissertation. In: Rostocker Philosophische Manuskripte (1986) Heft 27.

                    Prof. Dr. Siegmund Otte

                    Gesundheitsentwicklung und Heterogenität

                    E-Mail: otte(at)fh-mittelstand.de

                    Prof. Dr. Johannes Treu

                    Betriebswirtschaft & Economic Management

                    E-Mail: treu(at)fh-mittelstand.de

                    Publikationen

                    Publikationen Prof. Dr. rer. pol. Johannes Treu

                    Monographien

                    • Treu, Johannes (2011): Transparenz in der Geldpolitik : Systematisierung, Darstellung, Bewertung und Diskussion von (modelltheoretischer) Transparenz in der Geldpolitik sowie das Beispiel der Europäischen Zentralbank, Hamburg: Dr. Kovac.
                    • Treu, Johannes (2007): Theoretische Grundlegung staatlicher Sozialpolitik, dargestellt am Beispiel der Gesetzlichen Krankenkasse in Deutschland, München, Ravensburg: Grin, 2007.

                    Artikel in referierten Zeitschriften

                    • Treu, Johannes (2010): Markt und Staat bei Adam Smith, in: Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, Band 59, Heft 2, S. 182-200.
                    • Treu, Johannes/ Rohde, Armin (2010): Some short remarks about the European interest rate policy, in: Discussions on Estonian Economic Policy XVIII, Band 18, S. 458- 471.
                    • Rohde, Armin/ Treu, Johannes (2009): Do we need a new Architecture of the International Financial System?, in: Discussions on Estonian Economic Policy XVII, Band 17, S. 303-312.

                    Artikel in Zeitschriften

                    • Treu, Johannes/ Rohde Armin (2007): Regulierung von Banken und mögliche Probleme, in: WiSt - Wirtschaftswissenschaftliches Studium, Band 36, Heft 12, , S. 578-585.

                    Sammelbandbeiträge

                    • Treu, Johannes/ Rohde, Armin (2011): A new Architecture of the International Financial System: A Matter of Microeconomic or Macroeconomic Approaches?, in: Prause, Gunnar (ed.): Baltic Business and Socio-Economic Development, 5th International Conference on Baltic Business and Social - Economic Development 2009 (BBSED2009), S. 162-173.
                    • Treu, Johannes (2008): Transparenz in der Geldpolitik, Thesenpapier für den VIII. Interdisziplinären Kongress JUNGE WISSENSCHAFT UND EUROPA: "Sind die Weichen richtig gestellt? Recht und Politik der Europäischen Union als Voraussetzung für wirtschaftliche Dynamik" der Hanns Martin Schleyer-Stiftung, Berlin: 29.-30.05.2008.

                    Diskussionspapiere

                    • Treu, Johannes (2011): Politökonomische Modellierung eines Abstimmungsprozesses zwischen der Europäischen Zentralbank und den Mitgliedstaaten der Eurozone in Zeiten hoher Staatsschulden, in: Wirtschaftswissenschaftliche Diskussionspapiere Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald , Nr. 5/11, Juli 2011
                    • Richelmann, Alexander/ Dahler, Björn/ Treu, Johannes (2011): Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise auf den deutschen Luxusimmobilienmarkt,, in: Wirtschaftswissenschaftliche Diskussionspapiere, Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Nr. 4/11, März 2011
                    • Treu, Johannes (2010): Anmerkungen zur geldpolitischen Exit – Strategie der EZB, in: Wirtschaftswissenschaftliche Diskussionspapiere, Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Nr. 4/10, Dezember 2010.
                    • Treu, Johannes (2010): Der Talyor Zins und die europäische Geldpolitik 1999 – 2009, in: Wirtschaftswissenschaftliche Diskussionspapiere, Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Nr. 3/10, März 2010.
                    • Richelmann, Alexander/ Dahler, Björn/ Treu, Johannes (2010): Markt- und Standortanalyse von Luxuswohnimmobilien in Deutschland, in: Wirtschaftswissenschaftliche Diskussionspapiere, Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Nr. 2/10, Januar 2010.
                    • Treu, Johannes (2007): Staat und Markt in der Ordnungskonzeption von Adam Smith, in: Wirtschaftswissenschaftliche Diskussionspapiere, Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Nr. 07/07, August 2007.
                    • Treu, Johannes (2006): Zur Regulierung von Banken und die Zwangslage protektiver Maßnahmen, in: Wirtschaftswissenschaftliche Diskussionspapiere, Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Nr. 7/06, Oktober 2006.

                    Prof. Dr. Gerald Wetzel

                    Hotelmanagement

                    E-Mail: wetzel(at)fh-mittelstand.de

                    Publikationen

                    Publikationen Prof. Dr. oec. Gerald Wetzel

                        • Wetzel, Gerald; Bensemann, Sebastian: Kompetenzzentrum Gastgewerbe – Ein Deutsch-Polnisches Unternehmen. Entwicklung des internationalen Kompetenzzentrums Gastgewerbe (Hospitality) Usedom/Wollin. Projektstudie für die Pomerania, Löcknitz 2007.
                        • Wetzel, Gerald: Internationale Hotelfachschule Usedom. Konzept einer staatlichen Privatschule für Hotellerie/Gastronomie/Gemeinschaftsverpflegung(International Academy of Hotel, Restaurant, Communal feeding and Catering Business) für Mecklenburg-Vorpommern. Studie, Schwerin September 2006.
                        • Wetzel, Gerald: Zwischensaisonale Bildung im Gastgewerbe: Entwicklung einer neuen praxisrelevanten Bildungsstruktur für die berufsbegleitende Weiterbildung. Entwicklungsstudie zur Praxiseinführung, April 2006.
                        • Wetzel, Gerald: Entwicklung und Planung von Managementkursen Hospitality mit Integration der Meister- und Fachwirteausbildung in Ostvorpommern. Betriebsinterne Studie und Planungsunterlagen, Februar 2006.
                        • Wetzel, Gerald: Leistungsprofilierung im Gastgewerbe als wichtigstes Wettbewerbsinstrument zur Marktdurchdringung. Vorlesung und  Seminaranleitung. TREUGAST Institut, München 2005 1 Sachbuch,
                        • Wetzel, Gerald: Universitäre Ausbildung für Hospitality in Deutschland, Österreich, Schweiz. Institutsinterne Studie, Institute of applied hospitality sciences. TREUGAST Solutions Group München, München 2005.
                        • Wetzel, Gerald: Leistungskataloge des Getränkefachgroßhandels als Profilierungschancen in der Gastgewerbebranche. Marketinggruppen des Getränkerings. Rossbach/Leipzig 1998.
                        • Wetzel, Gerald: Angebots- und Verkaufskunde: Studienanleitung. Fachschule für das Gaststätten- Und Hotelwesen Leipzig, Leipzig: Eigenverlag 1988.
                        • Wetzel, Gerald: Gastronomie im Jugendklub, Teil II. Ökonomie und Kalkulation. Potsdam 1988.
                        • Wetzel, Gerald: Angebots- und Verkaufskunde im Gaststättenwesen: Lehrmaterial-Teil 1. Fachschule für das Gaststätten- Und Hotelwesen Leipzig, Leipzig: Eigenverlag 1987.
                        • Wetzel, Gerald: Gastronomie im Jugendklub, Teil I. Grundlagen und Handlungsanleitung. Bezirkskabinett für Kulturarbeit Potsdam. Potsdam 1987.
                        • Wetzel, Gerald: Gastronomie in Jugend- und Studentenklubs. Bezirkskonsultationsstelle für Jugendklubarbeit. Studienmaterial, Dresden 1983.
                        • Wetzel, Gerald: Sortimentskartei Gastronomisch-kultureller Leistungen - Entwicklungs- und Anwendungsmaterial. Zentralhaus für Kulturarbeit, Leipzig 1979.
                        • Mehr als 100 Printveröffentlichungen in Tourismusmagazinen, Freizeitführern etc. z.B. Nordlicht Verlag Karlshagen

                                         

                                         

                                        PROF. DR. PH.DR. JÖRG W. ZIEGENSPECK

                                        Freizeitwissenschaft

                                        E-Mail: ziegenspeck(at)fh-mittelstand.de

                                        Dr. Erko Martins

                                        Wirtschafts- und Sozialpsychologie

                                        E-Mail: martins(at)fh-mittelstand.de

                                        Publikationen

                                        Publikationen Dr. rer. pol. Erko Martins

                                        • Curth, S., Martins, E. & Benkenstein, M. (in Überarb. nach Review). Interactions between customers' commitment to multiple targets: How commitment to fellow customers and commitment to the service provider affect joint switching intention. Journal of Retailing and Consumer Services.
                                        • Martins, E. & Nerdinger, F. W. (in Druck). Führung und betriebliche Mitbestimmung. In J. Felfe & R. van Dick (Hrsg.), Handbuch Mitarbeiterführung: Wirtschaftspsychologisches Praxiswissen für Fach- und Führungskräfte. Berlin: Springer.
                                        • Martins, E. & Nerdinger, F. W. (in Review). Methoden der Wirtschaftspsychologie. In L. Werth (Hrsg.), Lehrbuch Wirtschaftspsychologie. Berlin: Springer.
                                        • Lorson, P., Häußler, M. & Martins, E. (2015). Geschichte und Denker der Betriebswirtschaftslehre. In M. Schweitzer & A. Baumeister (Hrsg.), Allgemeine Betriebswirtschaftslehre. Theorie und Politik des Wirtschaftens in Unternehmen (S. 47-91). Berlin: Erich Schmidt Verlag.
                                        • Martins, E. & Nerdinger, F. W. (2015). Führung und betriebliche Mitbestimmung. In J. Felfe (Hrsg.), Trends der psychologischen Führungsforschung - Neue Konzepte, Methoden und Erkenntnisse (S. 509-522). Göttingen: Hogrefe.
                                        • Nerdinger, F. W., Martins, E. & Pundt, A. (Hrsg.). (2011). Betriebsräte und Mitarbeiter in Innovationsprozessen. Ergebnisse aus dem Projekt BMinno. Mering: Hampp.
                                        • Martins, E. (2010). Psychological Ownership in Organisationen. Explorative Untersuchung der Antezedenzen und des Entstehungsprozesses. München & Mering: Rainer Hampp Verlag.
                                        • Stracke, S., Martins, E., Peters, B. K. & Nerdinger, F. W. (2007). Mitarbeiterbeteiligung und Investivlohn: Eine Literaturstudie. Düsseldorf: Hans-Böckler-Stiftung.

                                         

                                         

                                        MARIA LIESENBERG M.A.

                                        Wissenschaftliche Mitarbeiterin
                                        Marketing

                                        E-Mail: liesenberg(at)fh-mittelstand.de

                                        Fon 0385 742098-15

                                        Paul Plüschke M.A.

                                        Wissenschaftlicher Mitarbeiter
                                        Hochschulorganisation Schwerin

                                        E-Mail: plueschke(at)fh-mittelstand.de

                                        Fon: 0385 / 74 20 98- 19
                                        Fax: 0385 / 74 20 98 – 22 

                                        Pia Winkler M.A.

                                        Wissenschaftliche Mitarbeiterin Internationales Projektmanagement

                                        E-Mail: winkler(at)fh-mittelstand.de

                                        Fon 03 85.742 098-16
                                        Fax 03 85.742 098-22

                                        Mag. Stephan Guttzeit 

                                        Teaching & Support Pre-Studies Program Schwerin

                                        E-Mail: guttzeit(at)fh-mittelstand.de

                                        Fon +49 385. 742 098-214
                                        Fax: +49 385 742098-22

                                        Theresa Klink M.A.

                                        Teaching & Support Pre-Studies Program Schwerin

                                        E-Mail: klink(at)fh-mittelstand.de

                                        Fon +49 385. 742 098-231
                                        Fax: +49 385 742098-22

                                        Dipl.-Lehrerin Karin Bäz

                                        Wissenschaftliche Mitarbeiterin
                                        Teaching & Support Pre-Studies Program Schwerin

                                        E-Mail: baez(at)fh-mittelstand.de

                                        Fon 0385 742098-11

                                        Liqing Lu M.A.

                                        Teaching & Support Pre-Studies Program Schwerin

                                        E-Mail: lu(at)fh-mittelstand.de

                                        Fon +49 385. 742 098-215
                                        Fax: +49 385 742098-22

                                        Mag. phil. Jan-Olaf Mehlhorn

                                        Teaching & Support Pre-Studies Program Schwerin

                                        E-Mail: mehlhorn(at)fh-mittelstand.de

                                        Fon +49 385. 742 098-207
                                        Fax: +49 385 742098-22

                                        Christine Wolf M.A.

                                        Teaching & Support Pre-Studies Program Schwerin

                                        E-Mail: christine.wolf(at)fh-mittelstand.de

                                        Katrin
                                        Polak-Springer Ph.D.

                                        Teaching & Support Pre-Studies Program Schwerin

                                        E-Mail: polak-springer(at)fh-mittelstand.de

                                        Fon +49 385. 742 098-212
                                        Fax: +49 385 742098-22

                                        Tobias zrowotke m.a.

                                        Leiter Organisation FHM-Studienkolleg

                                        E-Mail: zrowotke(at)fh-mittelstand.de

                                        Fon: 0385 / 742098-14
                                        Fax: 0385 / 742098-22

                                        Birgit Hohmann

                                        Studiensekretariat Schwerin

                                        E-Mail: hohmann(at)fh-mittelstand.de

                                        Fon 0385 742098-10

                                        Babette Lorber

                                        Studierendenservice Schwerin

                                        E-Mail: lorber(at)fh-mittelstand.de

                                        Fon 0385 742098-200

                                        Das Studienkolleg an der FHM-Schwerin

                                        Das FHM-Studienkolleg richtet sich an internationale Studienbewerber, die ein Studium an einer Hochschule in Deutschland aufnehmen wollen und noch nicht über eine entsprechende Hochschulzugangsberechtigung verfügen. Um selbige zu erwerben, bietet das FHM-Studienkolleg den Studienbewerbern studienvorbereitende Ausbildungsprogramme zum Erwerb der Hochschulreife an.

                                        Das FHM-Studienkolleg hat die Aufgabe, die Studienbewerber so vorzubereiten, dass sie bei Aufnahme eines Studiums in Deutschland die erforderliche Sprachfertigkeit erlangt haben. Zudem soll auch der Wissensstand sowie ihre wissenschaftliche Methodenkompetenz mit Bezug auf den jeweiligen Studienschwerpunkt entwickelt werden, sodass Qualifikation und Kompetenzen vergleichbar mit deutschen Studienanfängern sind.

                                        News am Campus Schwerin

                                        „Inspired – Der Ideenwettbewerb. In MV.“ 2016 – Die besten Start-Up Ideen des Landes sind prämiert

                                        14.07.2016

                                        Am 13. Juli 2016 wurden die originellsten Geschäftsideen und wegweisendsten Forschungsergebnisse aus den Universitäten und Hochschulen des Landes: Greifswald, Schwerin, Wismar, Stralsund, Neubrandenburg und Rostock im Rahmen des...

                                        Vielversprechender Best Boss Projektabschluss in der Orangerie des Schlosses Schwerin

                                        05.07.2016

                                        Am 01. Juli 2016 führte das Thema „Unternehmensnachfolge im Tourismus“ mehr als 60 Teilnehmer in der Orangerie des Schlosses Schwerin zusammen. Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) präsentierte zum Abschluss ihres...

                                        Fachhochschule des Mittelstands (FHM) beruft sieben neue Professorinnen und Professoren

                                        04.07.2016

                                        Die staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) beruft sieben neue Professorinnen und Professoren an ihren deutschlandweit sieben Standorten. Neben drei Professuren an der FHM Bielefeld hat die FHM zwei...

                                        Exkursion nach Wolfsburg

                                        30.06.2016

                                        Am 21.06.2016 verbrachten die Schweriner PSP Kollegiaten einen interessanten Tag in der Autostadt Wolfsburg mit Werkstour und Bootsfahrt. Leider war die Zeit zu kurz, um alles zu sehen. Wir kommen wieder!

                                        Sommerspaß statt Unistress: FHM Schwerin feiert Sommerfest

                                        27.06.2016

                                        Am vergangenen Donnerstag wurde der Sommer an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Schwerin offiziell eingeleitet. Circa 100 Studierende feierten zusammen mit Dozenten und Mitarbeitern das Sommerfest der FHM Schwerin bei...

                                        Internationaler Studiencampus: FHM goes Iran

                                        22.06.2016

                                        Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) weitet die Internationalisierung ihrer Studiengänge nicht nur im Fernen Osten aus. Die Nachfrage erreicht die Hochschule auch aus der orientalischen Destination Iran – die FHM kooperiert...

                                        Ausflug in den Kletterwald

                                        10.06.2016

                                        Am Mittwoch, den 25. Mai 2016 besuchten die Studenten der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) den Kletterwald in Schwerin. Der Grund des Besuches war die Verleihung einer Plakette der Metropol-Region Hamburg, die den...

                                        Treffer 1 bis 7 von 273
                                        << Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>

                                        Schweriner Hotel vergibt:

                                        >> Stipendium-Arcona
                                        >> Stipendium-Mercure

                                        Adresse

                                        FHM Schwerin
                                        August-Bebel-Straße 11/12
                                        19055 Schwerin
                                        Fon +49 (0) 385. 742098-0 
                                        Fax +49 (0) 385. 742098-22

                                        E-Mail: schwerin(at)fh-mittelstand.de

                                        Prof. Dr. habil. Torsten Fischer

                                        Prorektor Internationales
                                        Leiter FHM Schwerin
                                        Leiter FHM Studienkolleg

                                        Bildungsmanagement und Erwachsenenbildung

                                        E-Mail: fischer(at)fh-mittelstand.de

                                        Publikationen